Freitag, den 30.01.2015, Walken und Sport


Fotografiert beim Walken Blick in Richtung Wustrau zum Seeschlösschen
Mein Leben mit Brustkrebs

Ich bin gestern noch 1 Stunde Walken mit einer guten Freundin gewesen. Das Wetter schlug aufeinmal total um. Es wurde sehr windig und kalt. Es war trotz alledem sehr schön, die frische Luft einzuatmen Ich fühle mich in solchen Augenblicken immer total frei und glücklich.
Abends habe ich dann Lasagne für uns gemacht und wir haben es uns schmecken lassen. Meine Tochter will für 1 Woche Snowboard nach Italien fahren,  zusammen mit Ihrem Freund und anderen Freunden und Freundinnen. Ich freue mich sehr für sie, dass sie dort hinfährt. Aber trotzdem habe ich etwas Angst, dass auch alles gut geht. Sie fährt zum ersten Mal in den Winterurlaub.
Heute Nachmittag will ich zum ersten Mal zum Schnuppern in eine Wellnesssportgruppe gehen. Dort komme ich mit einer Brustkrebsgruppe ins Gespräch. Ich freue mich schon darauf und bin schon gespannt auf die Frauen, die ich dort kennen lernen werde. Man kann sich in der Gruppe so herrlich über alle Probleme austauschen.

In Netzfrauen habe ich mich eben mal näher mit dem Thema Gesunde Ernährung beschäftigt.
Vielen Dank für den Artikel. Ich verzichte schon seit einiger Zeit auf Cola. Zumal mir schon immer klar war, dass in der Cola soviel Zucker enthalten ist. Der Zucker ernährt die Brustkrebszellen habe ich mich mal belesen. Ich kann hierzu auch gern mal das Buch: Krebszellen mögen keine Himbeeren – Nahrungsmittel gegen Krebs jedem emfehlen, der sich etwas genauer damit beschäftigen möchte. In diesem Buch stehen sehr gute Tipps wie man das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen kann. Leider ist mir diese Erkenntnis erst nach meiner Brustkrebsdiagnose gekommen. Ich beschäftige mich dadurch jetzt viel mehr mit einer gesunden Ernährung.
Leider trinkt unsere Tochter und auch andere Jugendliche sehr viel Cola. Es ist sehr schwer sie davon abzubringen und darauf zu verzichten. Die Cola muntert natürlich auf , schmeckt erfrischend und gibt den natürlichen Kick. Aber man kann die Spätfolgen noch nicht abschätzen.
Viele Grüße von Andrea
http://meinlebenmitbrustkrebs.blogspot.com




0