Freitag, 20.03.2015, Rudern gegen Krebs



Mein Leben mit Brustkrebs
Ich wünsche allen Lesern meines Blogs einen schönen Frühlingsanfang.
Gestern habe ich mich nachmittags im Rehazentrum "Alte Schwimmhalle" mit einigen Frauen, die auch von Brustkrebs betroffen sind getroffen. Unser Fitnesstrainer von unserer Sportgruppe hatte dazu eingeladen. Es ist eine sehr interessante Runde gewesen. Es wurde unter Anderem auch auf die

 Benefizregatta: Rudern gegen Krebs

aufmerksam gemacht. Rudern gegen Krebs
Sport tut gut und macht Mut!
Sport ist eine wirksame Unterstützung bei der Behandlung von Krebs. Die Stiftung Leben mit Krebs bittet um Unterstützung durch Spenden und Sponsoring für Projekte für Menschen mit Krebs.

Die Diagnose "Krebs" stellt einen gravierenden Einschnitt im Leben eines Menschen dar. Es löst Ängste und Unsicherheit aus, verursacht Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit und Ermüdung. Die Belastungen durch die Krankheit schränken die Lebensqualität der Betroffenen stark ein. Viele Patienten verlieren  nach der Operation oder nach Chemo-/ Strahlentherapien ihren Lebensmut und das Vertrauen in die körperliche und seelische Eigenständigkeit. Aktuelle Untersuchungsergebnisse belegen, dass die Einschränkungen von Erkrankung und Therapie mit sportlicher Aktivität überwunden werden können. Sport ist eine wirksame Unterstützung in der Krebsbehandlung.

Mit dem Erlös der Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" unterstützt die Stiftung am Austragungsort in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern die Durchführung von Sport- und Bewegungsprogrammen für Krebspatienten, in moderaten, an der körperlichen Leistungsfähigkeiten der Betroffenen angepassten Indoor- und Outdoorprogrammen werden vor allem Ausdauersportarten, Gymnastik - und Gleichgewichtsübungen angeboten. Wanderungen, Skilangläufe und Tanzkurse ergänzen dieses Angebot.

Was 2005 als Idee in Mainz geboren wurde, hat sich mittlerweile zu einer bundesweiten Bewegung entwickelt. Bis 2014 wurden 58 Regatten an 19 Standorten mit über 15.000 Teilnehmern durchgeführt. Damit ist es die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Mannschaften aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, Krankenhaus- und Klinikpersonal, aber auch betroffene Patienten setzen sich mit der Unterstützung örtlicher Rudervereine auch ohne Rudererfahrung für den guten Zweck gemeinsam ins Boot.

Rudern gegen Krebs

Regattatermine 2015:
      • 06.06.2015             Kiel, Städtisches Krankenhaus
      • 20.06./21.06.          Mainz "Narren-Cup"
      • 28.06.2015             Ulm, Universitätsklinikum
      • 04.07.2015             Dresden, Universitätsklinikum
      • 11.07.2015             Hamburg, Hubertus Wald Tumorzentrum
      • 18.07.2015             München, Bayrische Krebsgesellschaft
      • 26.07.2015             Halle, Universitätsklinikum Halle
      • 16.08.2015             Hattingen, Augusta Klinik Bochum
      • 05.09.2015             Neuruppin, Onkologischer Schwerpunkt  (OSP)    Brandenburg/Nordwest
      • 12./13.09.                Heidelberg, Nationales Zentrum für Tumorerkrankungen
      • 19.09.2015              Lübeck, Sana Kliniken Lübeck
      • 19.09.2015              Celle, Onkologisches Forum Celle
      • 27.09.2015              Mühlheim Main, Asklepsios Klinik in Langen
Ich werde in diesem Jahr auch höchstwahrscheinlich bei der Regatta in Neuruppin dabei sein. Es ist eine große Herausforderung für mich.Ich muß mich mal bei meinen Ärzten erkundigen, ob ich auch dazu in der Lage bin an dieser Regatta teil zu nehmen.

Kommentare von Fisch und Fleisch
Claudia 
 Claudia BraunsteinEine ganz tolle und wichtige Aktion!
 Liebe Claudia und Lieber Leopold, vielen Dank für Euer positives Feedback. Ich finde diese Aktion auch total gut. Ich werde Euch darüber auf dem laufenden Halten, wie es mir dabei geht. Meine neue kleine Arbeitsstelle gefällt mir übrigens ganz prima. Ich bin so froh, dass ich wieder eine kleine Aufgabe und neue nette Kollegen und Kolleginnen habe. Ich fühle mich dort total wohl. :D:):oIch wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und einen schönen Frühlingsanfang.
Liebe Andrea! Einfach bemerkenswert. Da können nicht mal die Gesunden mithalten. Alles Liebe und Grüße aus dem Team! Freuen uns sehr, dass du da bist!
fischundfleisch
fischundfleisch Freitag, 20 März 2015
Wir geben den Beitrag auf die Startseite! Eine tolle Aktion!
 Vielen Dank liebes FischundFleisch Team,
Ich freue mich sehr darüber, dass Euch allen mein Beitrag gefällt und ihr diese Aktion auch total toll findet. Viele Grüße und einen schönen Abend wünscht Euch allen Andrea
Hallo liebe Andrea.

Es freut mich immer ganz besonders von dir zu hören, weil ich ihn dir deinen Willen spüre, dein Leben wieder in den Griff zu bekommen, und weil du auch bereit bist, etwas dafür zu tun. :D

Ja, frag deine Ärzte, und sie werden dir sicher sagen, wenn du dich dazu in der Lage fühlst, dann sollst du es tun. Es kommt darauf an, Herrausforderungen anzunehmen, die du ohne deinen Brustkrebs nie bekommen hättest, weil das der Weg zurück, zum normalen Leben ist.
Und ich habe ein gute Menschenkenntnis, und ich versichere dir, du bist mental sehr, sehr stark, du hast sehr viel Energie in dir, die dir helfen wird. Ich drücke dir auf jeden Fall weithin die Daumen, und stelle mir schon vor, wie du uns schreibst, ich fühle mich wieder vollkommen gesund...... :):)

liebe und herzliche Grüße, Leopold
Hallo lieber Leopold,
ich habe mich sehr über Deine lieben Zeilen gefreut. Du hast wirklich Recht damit, dass ich einen eisernen Willen verspüre, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ja und ich bin auch bereit dafür etwas zu tun. Es gibt noch so viele Ideeen und Ziele, die ich gerne noch verwirklichen möchte. Manchmal glaube ich auch, dass ich erst durch meine Krankheit gelernt habe, neue Herausforderungen auch ohne Angst anzunehmen. Mir geht es jedenfalls zur Zeit total gut. Das Leben ist sehr bunt und schön. Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Ah, fein, dass du wieder in ein Arbeitsleben eingliedert bist, auch wenn es nur eine kleine Aufgabe ist. Wirst du wieder ganz in einen Arbeitsprozess zurückkehren können? Alles Liebe, Claudia

Liebe Claudia, vielen Dank für Deine Grüße. Ich freue mich auch sehr, dass ich jetzt wieder eine kleine Aufgabe habe. Da ich Erwerbsminderungsrentnerin bin, darf ich nur ca. bis max. 3 h am Tag arbeiten. Aber das ist in Ordnung für mich. So habe ich noch genug Zeit für meine privaten und schönen Dinge. Ich genieße jeden Tag. Auch habe ich daher Zeit den Sport zu machen und mich einfach mal auszuruhen, wenn es mir mal nicht so gut geht. Ich wünsche Dir und all den Anderen noch einen wunderschönen Abend. Liebe Grüße von Andrea:):)

http://www.geschmeidigekoestlichkeiten.at/2015/03/paprika-im-glas-und-nachhaltiger.html
Ein lieben Gruß sendet Andrea Liebe Claudia, vielen Dank für den guten Beitrag. Ich finde es Klasse, dass Du dich mit diesem Thema beschäftigst. Den Bericht über den Betrieb in Bayern hört sich total interessant an. Ich wünsche Dir und auch Deinen Bloggerkolleginnen einen schönen Freiag Abend und ein schönes Wochenende. Liebe Grüße von Andrea




0