Freitag, den 06.03.2015, Tod und Trauer

Blick auf den Ruppiner See
Mein Leben mit Brustkrebs
Heute bin ich auf einer Beerdigung von der Oma von meiner besten Freundin gewesen. Die Oma von meiner Freundin hat ein langes erfülltes Leben gehabt. Ihre ganze Familie kümmerte sich rührend um sie. Auch zu uns Freunden und Freundinnen und auch für mich hatte sie immer ein frohes Wort übrig. Ich habe bei dieser Familie oft an Feiern teil genommen, wo sie bis zum Schluß noch aktiv mit bei war. Auch im Dorfleben ist sie immer eine aktive Frau gewesen. Sie war früher einmal die Bäckersfrau, wo es immer ganz tolles Brot, Brötchen, Kuchen und viele Leckereien gab. Ich erinnere mich noch genau an das schöne frische Brot, was wir als Kinder frisch aufgegessen hatten. Der Kanten schmeckte uns immer am Besten. Das Brot hat es also nie bis ganz nach Hause geschafft. Auch vor allem die Liebesknochen waren dort so lecker. Es gibt sehr viele schöne Erinnerungen, die ich an dieser liebenswerten Omi habe. Ich habe meine Freundin noch ganz doll gedrückt. Ich mußte in dem Moment auch so an meine beiden Omis denken, die leider auch schon verstorben sind. Aber die Liebe lebt in uns weiter.

Dieser Spruch begleitete stets Ihr Leben:

Du warst im Leben zu bescheiden, wie schlicht und einfach lebtest du. Mit allen warst Du stets zufrieden. 

Diese ganze Generation ist so bescheiden in ihrem Leben gewesen. 
Ich bin so froh, dass ich diese starke Frau kennen und lieben gelernt habe. Sie hatte ihr Herz immer am rechten Fleck. Sie klagte nie und lebte bis ins hohe Alter genügsam und bescheiden. Sie ist ein sehr großes Vorbild für mich. Ich werde sie nie vergessen.


Kommentare aus anderen Blogs:


Eine Antwort zu Die 2. Reha… von Tomatenauge


 Liebe Melly, ich habe mich sehr über Deinen 1.Bericht von Deiner Reha im Schwarzwald gefreut. Auch ich werde demnächst versuchen eine Reha zu beantragen. Ich hoffe doch, dass es da keine Schwierigkeiten gibt, da ich ja nun Erwerbsminderungsrentnerin bin. Aber ich habe meine AHB in Boltenhagen damals so genossen, dass ich auch totale Lust auf eine Reha habe.

Ich wünsche Dir einen angenehmen Aufenthalt dort und freue mich über Deine weiteren Berichte.Viele liebe Grüße aus dem Ruppiner Land (Wustrau) sendet Dir Andrea
0