Sonnabend, den 14.03.2015, Einrichtung meines WLAN Routers

Einsamer Schwan auf dem Ruppiner See
Mein Leben mit Brustkrebs

Ich habe gestern meinen neuen WLAN Router eingestellt. Irgendwie war ich gestern richtig stolz, dass ich das Alleine geschafft habe. Ich habe darüber gleich einen Post erstellt. Aber irgendwie ist dieser Post aus dem Netz verschwunden. Ich hoffe doch, dass es jetzt nicht öfters passiert. Manchmal ist eben halt kein Verlass auf das Internet.

Seit Mitte Dezember 2014 schreibe ich nun schon an meinen Blog. Ich muß schon sagen, dass es mir viel Spaß macht, mich mit Anderen auf der ganzen Welt auszutauschen, die ähnliches durchgemacht haben, wie ich. Ich verarbeite in diesem Blog meine Gedanken und Gefühle. Vielleicht will ich aus diesen Blog heraus später einmal ein Buch veröffentlichen.

Kommentare aus Fisch und Fleisch.at:

  • Liebe Andrea!
    Ich hoffe es geht dir gut!
    Alles Liebe Lillybella

    Liebe Lillybella,

    ja es geht mir im Augenblick sehr gut. Ich fühle mich richtig wohl. Ich melde mich bald mal wieder. Viele Grüße von Andrea
    Liebe Andrea! Ich häng` mich an..... bei Lillybella und sicher auch Leopold .... und all die Anderen...... "wir denken an Dich....!!!!"

    Tomatenauge hat wieder einen neuen Post veröffentlicht:


    Nun bin ich schon 10 Tage hier (den Anreisetag mitgezählt) und auch ganz schön platt...platt ist hier aber tatsächlich nur meine Muskulatur...mein lieber Herr Gesangsverein. Ich habe es ja schon letztes Jahr während der AHB geschrieben. Eine Reha ist kein Urlaub, sondern harte Arbeit. Und wenn man sich neben dem eigentlichem Therapieplan (der bei mir im Schnitt ca. 36 Termine in einer Woche beinhaltet) auch noch im Fitnessraum kaputtrockt, weiß man was man getan hat…
Da ich auch bei Google+ Mitglied bin werde ich gelegentlich auf interessante Webseiten aufmerksam machen, von Menschen, die ebenfalls an Krebs erkrankt sind und alle den Kampf gegen den Krebs aufgenommen haben.

Es geht sehr vielen Menschen so wie mir, die Ihre Gedanken und Gefühle verewigen möchten. Man kommt sich nicht so alleine vor, wenn man sich mit anderen austauschen kann.








0