Mittwoch, den 02.12.2015, Friseurbesuch und Weihnachtsgesteck basteln

Mein Leben mit Brustkrebs
Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit. Heute habe ich mir einen Tag Urlaub genommen. Gleich morgens bin ich beim Friseur gewesen. Das tat mir sehr gut. Ich habe mir wieder etwas Farbe gegönnt. Die grauen Haaransätze sahen nicht mehr schön aus. Ich habe mich damit einfach nicht mehr wohl gefühlt. Ich habe dort etwas in Zeitschriften geschnökert. Man hat immer so herrlich Zeit dazu, wenn man beim Friseur sitzt.

Dabei habe ich den Artikel von Hendrikje Fitz gelesen:

Die 54-jährige Hendrikje Fitz kämpft tapfer gegen den Krebs. Doch diesen Kampf scheint der Schauspielstar aus der beliebten Serie "In aller Freundschaft" zu verlieren. Nachdem es so aussah, als habe ihr Körper den Brustkrebs besiegt, gab es im September die niederschmetternde Nachricht: Der Krebs ist zurück. Hendrikje Fitz erklärte jüngst, dass sie nur noch für zehn Tage plane.
Nun steht Weihnachten vor der Tür. Und das Fest der Liebe will die Schauspielerin in diesem Jahr ganz besonders feiern. Denn wie sie im Interview mit der Zeitschrift "Die Bunte" verriet, stelle sich die 54-Jährige darauf ein, dass es ihr letztes Weihnachtsfest sein könnte.

Anschließend habe ich wieder eine Weihnachtsschale wie jedes Jahr in der Adventszeit gebastelt. Ich habe dabei natürlich auch daran gedacht, wie viele Jahre Weihnachten ich noch habe um eine Adventsschale zu gestalten.Ich plane nun auch nicht mehr so im voraus. Ich genieße einfach jeden Tag und versuche das Beste aus allem zu machen. Ich denke einfach positiv. Ich genieße diese Besinnlichkeit und Ruhe in der Vorweihnachtszeit. Am Freitag will ich mit meiner allerbesten Freundin Plätzchen backen.

Morgen bin ich nachmittags in das Fontanehotel eingeladen. Dort wird der Scheck von Rudern gegen Krebs übergeben. Ich finde es toll, dass ich dabei sein kann. Das Rudern hat mir im vergangenen September sehr viel Mut und Kraft gegeben. Ich habe mich in dieser Truppe Sport zum Leben 2 einfach wohl gefühlt. Es war eine große Leistung, die wir an diesen 5.September 2015 auf dem Ruppiner See vollbrachten. Diesen besonderen Tag werde ich so schnell nicht vergessen.







0