Mein Leben mit Brustkrebs : Mittwoch, 18.05.2016, Rudern gegen Krebs findet am...

Mein Leben mit Brustkrebs : Mittwoch, 18.05.2016, Rudern gegen Krebs findet am...: Leben mit Brustkrebs In diesem Jahr am 03.09.2016 findet die 9.Benefizregatta: Rudern gegen Krebs wieder in Neuruppin statt. Ich werd...

Mein Leben mit Brustkrebs

Link zu Buchhandel.de




Andrea Voß (l.) mit Boxweltmeisterin Ramona Kühne.

Archiv-Text von der MAZ vom 5.9.2015
Neuruppin.  Am Ende war sie einfach glücklich. „Die Regatta gibt mir Kraft und Mut“, sagt Andrea Voß. Die 51-Jährige aus Wustrau erhielt vor eineinhalb Jahren die Diagnose, dass sie an Krebs erkrankt ist. Deshalb machte sie am Sonnabend bei der achten Auflage der Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Neuruppin mit und ruderte in einem der fünf Patientenboote. „Sport ist ganz wichtig“, sagt Andrea Voß. Sie erwägt jetzt sogar, in einen Ruderverein einzutreten.
Antje Schulz würde sich darüber sicher freuen. Die Chefin des Neuruppiner Ruder-Clubs (NRC) hat mit ihrem Team, den Ruderern aus Alt Ruppin und Rheinsberg sowie den Helfern aus den Ruppiner Kliniken die Regatta vorbereitet. Dafür gab es Lob von allen Seiten. Besonders angetan zeigten sich Klaus Möller, Vorstand bei der Stiftung „Leben mit Krebs“, der aus Heidelberg angereist war, sowie Ralf Holzschuher. Der SPD-Landtagsabgeordnete und einstige Innenminister aus Brandenburg an der Havel ist seit April Präsident des Landesruderverbandes. „Wie es hier gelingt, auch Nichtaktive zum Rudern zu bringen, das ist eine schöne Werbung für die Gesundheit und den Sport.“

„Das ist eine wahnsinnige Leistung!“

Holzschuher überlegt, ob es so eine Regatta nicht vielleicht auch noch im Südosten von Berlin geben könnte. Allerdings werde es sicher nicht einfach sein, einen Verein zu finden, der den Aufwand für die Vorbereitung auf sich nimmt. „Das ist eine wahnsinnige Leistung, die hier vollbracht wird“, betonte Holzschuher.


 
0