Dienstag 5.7.2016, Mammographie überstanden

Dieses Foto habe ich während meiner Reha in Bad Schwartau im Herbst 15 in Bad Schwartau fotografiert
Mein Leben mit Brustkrebs

Ich habe heute wieder den halbjährlichen Mammographie Termin hinter mich gebracht. Es wurden meine beiden Brüste untersucht. Zuerst wurde die Mammographie durchgeführt. Es war wieder sehr unangenehm und schmerzhaft. Ich habe dabei an etwas Positives gedacht und habe mich während der Untersuchung weiter unterhalten. So war ich abgelenkt und dachte nicht so sehr an den Schmerz in der operierten Brust. Das Narbengewebe tat mir natürlich sehr weh. Anschließend ging ich dann zur Ärztin hinein. Sie sagte mir dann, dass alles in Ordnung ist. Sie machte dann noch Ultraschall auf beiden Seiten. Dabei entdeckte sie eine kleine Zyste, die aber unbedenklich ist. Aber sie sagte auch, dass ich gut auf mich aufpassen soll und mir nicht zuviel zumuten soll um ein Rezidiv zu vermeiden. Ich merke in letzter Zeit immer mal wieder, dass ich mich öfters übernehme. Ich werde jetzt wieder besser auf meine innere Stimme, besser gesagt auf mein Bauchgefühl hören.



Das Leben ist ein ewiger Lernprozess. Ich muß lernen wieder auf mein Bauchgefühl zu hören. Das hat mir bisher sehr gut geholfen. 
0